Pflanze des Monats Mai 2019: Schneeball

Die Pflanzengattung Viburnum (Schneeball) gehört zur Familie der Moschuskrautgewächse (Adoxaceae).
Der pflegeleichte und langsam wachsende Schneeball Eskimo erreicht eine Wuchshöhe von 100 – 150 cm und ist daher auch für kleine Gärten eine gute Wahl.
Seine Blüten öffnet er im April bis Mai.

Aussehen, Wuchs und Blüte
Mit seinen kugelrunden, reinweißen Blütenbällen ist der kompakt wachsende Viburnum Eskimo ein wunderschöner Blickfang im erwachenden Frühlingsgarten. Er erfreut das Auge insbesondere als Solitärpflanze, passt aber auch gut in eine Gruppenpflanzung.

Standort und Boden
Der flach wurzelnde Zierstrauch fühlt sich wohl an sonnigen bis halbschattigen Standorten.
Er stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden. Er mag durchlässigen, humosen Gartenboden, der schwach alkalisch bis sauer sein darf.
Nicht zuletzt wegen des angenehmen Duftes der Blüten bietet sich ein Standort auch im Eingangsbereich bzw. in Terrassennähe an.

Pflege
Schnittmaßnahmen sind nicht erforderlich. Viburnum Eskimo ist gut winterhart. Allenfalls bei strengem Frost ist ein Winterschutz angeraten.

Sonstiges und Verwendung
Nicht nur aufgrund seines Blütenreichtums ist Viburnum Eskimo eine Attraktion im Garten. Da er wintergrünes Laub besitzt, ist er auch in den Wintermonaten eine optische Bereicherung. Die Frucht des Strauches ist eine schwarze, eher unscheinbare Beere.

Hat dir mein kleiner Steckbrief zum Schneeball gefallen? Teile mir gerne deine Erfahrungen über die Kommentarfunktion mit.